Der Todesfall ist eingetreten – was tun?

Auswahl des Bestatters und benötigte Unterlagen im Trauerfall

Wir sind für Sie im Trauerfall Tag und Nacht zu erreichen unter 030 / 392 40 44.

Tritt der Tod in einer Wohnung ein, benachrichtigen Sie bitte erst den Arzt oder manchmal auch die Polizei. Nachdem der Leichenschauschein, auch Totenschein genannt, ausgestellt worden ist, melden Sie sich bitte bei uns, um den Termin der Abholung mit uns zu vereinbaren.

In Krankenhäusern wird der Leichenschauschein direkt vom Krankenhausarzt ausgestellt. Eine sofortige Abholung ist nicht notwendig. Im Todesfall in Seniorenheimen oder Pflegeheimen entscheidet die Heimleitung über eine sofortige Abholung durch einen Bestatter Ihrer Wahl und nicht durch heimeigene Bestatter.

Folgende Unterlagen werden im Todesfall benötigt:

  • Personalausweis evtl. Reisepass
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde oder Familienbuch
  • Scheidungsurteil (bei Geschiedenen)
  • Sterbeurkunde des Ehepartners (bei Verwitweten)
  • Chipkarte der Krankenkasse
  • Grabkarte bei vorhandener Grabstelle
  • Sterbegeld- und Lebensversicherungspolicen
  • Rentennummern

Sollten oben genannte Papiere fehlen, sind wir Ihnen gerne bei der Beschaffung behilflich.